Irland

Urlaub in Irland

… auf der grünen Insel

Die Republik Irland nimmt den größten Teil der irischen Insel ein, die westlich von England und Wales im Atlantik liegt. Die Hauptstadt Dublin ist der Geburtsort des weltberühmten Schriftstellers Oscar Wilde und die Heimstatt des Guinness-Biers. In der Bibliothek des Trinity College in Dublin können das aus dem 9. Jahrhundert stammende Book of Kells und andere illustrierte Manuskripte besichtigt werden. 

Spektakulär und unbedingt zu besuchen sind die Cliffs of Moher an der Westküste Irlands. Hier können Sie ca. 200 Meter hohe Klippen, die senkrecht ins Meer abfallen, bestaunen. Aktive Urlauber kommen in Irland voll auf Ihre Kosten. Hunderte Golfplätze und überregionale Wanderwege laden zur Bewegung in der frischen Luft ein. 

Im Grand Hibernian durch Irland
-

Im Grand Hibernian durch Irland

Bei dieser 8-tägigen First Class Zug-Erlebnisreise durch das sagenumwobene Irland entdecken Sie die Grüne Insel in einem der prächtigsten Züge der Welt. Vorbei an farbenfrohen Landschaften und zerklüfteten Küsten gelangen Sie zu einigen der bekanntesten Städte Irland.

z.B. 8 Tage / 7 Nächte

ab 8080.00 €
(pro Person)
Paket anzeigen
 

Geographie

Irland zählt geographisch zu den Britischen Inseln, wobei sie hier die zweitgrößte ist. Politisch ist die Insel geteilt in die Republik Irland (etwa 5/6 der Landfläche) und die Provinz Nordirland des Vereinigten Königreiches (UK). Die Hauptstadt, zugleich  auch größte Stadt Irlands ist Dublin und liegt im östlichen Teil des Landes.

In der Metropole Dublin lebt etwa ein Drittel der knapp 5 Millionen Einwohner. Die Republik Irland grenzt im Norden an Nordirland und somit an das Vereinigte Königreich. Im Osten liegt die Irische See, im Westen und Süden grenzt es an den Atlantik.

Klima

Das Wetter wechselt ständig und ein sonniger Morgen ist alles andere als ein Garant für einen wirklich schönen Tag. Richtig heiße Tage mit über 30 °C gibt es äußerst selten, richtig kalte mit anhaltendem Frost aber auch nicht.  Es empfiehlt sich immer, einen Schirm oder eine Regenjacke dabei zu haben und es ist völlig normal, dass es mehrfach am Tag nieselt, wobei der Regen dann meist sehr leicht fällt. 

Auf Englisch wird er übrigens Irish Mist genannt und gilt eher als erhöhte Luftfeuchtigkeit. In den kühleren Monaten von Oktober bis April sollten Sie sich auch auf den recht unangenehmen Wind einstellen. Von einem Besuch im Dezember oder Januar kann eigentlich nur abgeraten werden. Das Klima im Westen, besonders an den Küsten, ist insgesamt etwas rauer als der Rest der Insel. 

 Sprache

Die offizielle Amtssprache ist Irisch (Gälisch), das seit Juni 2005 auch eine offiziell anerkannte Amtssprache der Europäischen Union ist. Englisch kommt aber, obwohl es nur die zweite Amtssprache ist, eine sehr große Bedeutung im Alltag zu.

In immer weniger Teilen ist Irisch tatsächlich die tägliche Umgangssprache. Das irische Englisch ist für Touristen oft nur schwer verständlich.Straßenschilder, öffentliche Bekanntmachungen und dergleichen sind zumeist zweisprachig.

 

Wir finden Ihren Urlaub in Irland nach Ihrem Geschmack

Um einen angenehmen Urlaub zu verbringen, ist es wichtig, eine passende Unterkunft und Reiseart zu finden. Wir unterstützen Sie hierbei, indem wir für Sie ein Hotel oder eine Rundreise in Irland ermitteln, die Ihren Ansprüchen gerecht wird. 

Jetzt Reiseplanung anfragen!